Jubiläumsfeier

125 Jahre Haus & Grund Ludwigshafen: Was lange währt, ist noch immer gut

Mit über 200 Gästen feierte Haus & Grund Ludwigshafen jetzt sein 125-jähriges Bestehen. Gerade die „Ära Glogger“ war überaus erfolgreich. In den gut 42 Jahren seit Karlheinz Gloggers Antritt als Vorsitzender stieg die Mitgliederzahl auf 2.800. Nicht die einzigen bewegten Jahre in der Vereinsgeschichte.

Ein gelungener Festakt: Für sein Engagement rund um die Eigentümerschutz-Gemeinschaft erhielt Karlheinz Glogger, Vorsitzender von Haus & Grund Ludwigshafen, vom Zentralverbandspräsidenten Dr. Kai Warnecke die Goldene Ehrennadel von Haus & Grund Deutschland.
Ein gelungener Festakt: Für sein Engagement rund um die Eigentümerschutz-Gemeinschaft erhielt Karlheinz Glogger, Vorsitzender von Haus & Grund Ludwigshafen, vom Zentralverbandspräsidenten Dr. Kai Warnecke die Goldene Ehrennadel von Haus & Grund Deutschland. - Fotos: Haus & Grund

Das hoheitlich königliche Landgericht in Frankenthal hat im Mai 1894 den „Hausbesitzerverein Ludwigshafen“ in das Vereinsregister eingetragen. Damit war der Grundstein für die inzwischen 125-jährige Erfolgsgeschichte der Interessenvertretung für das private Eigentum gelegt.

Der heutige Vorsitzende Karlheinz Glogger ist bereits seit 1977 im Amt und damit für mehr als ein Drittel der Vereinsgeschichte verantwortlich. In der „Ära Glogger“ ist der Ortsverein auf rund 2.800 Mitglieder angewachsen.

Bürgermeister als Gründungsmitglieder


Karheinz Glogger, Vorsitzender von Haus & Grund Ludwigshafen, konnte eine Reihe von Ehrengästen begrüßen (von oben), darunter die Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen, Jutta Steinruck, Willibrord Zunker vom Mieterverein Ludwigshafen sowie Manfred Leyendecker, Vorsitzender von Haus & Grund Rheinland-Pfalz.

Fotos: Haus & Grund

Zum Jubiläumsfestakt im Ludwigshafener Pfalzbau bot der Vorsitzende einen historischen Streifzug durch die Geschichte des Ortsvereins und die Entwicklung der Stadt Ludwigshafen in den vergangenen 125 Jahren.

Der Jurist Glogger betonte dabei, dass der Gründungsvorsitzende Xaver Hoffmann kein Jurist, sondern Baumeister und ehemaliger Bürgermeister der Stadt war. Auch ein weiterer Ludwigshafener Bürgermeister, Georg Kutterer, gehörte zu den Mitbegründern des Vereins.

Gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Verein

Die heutige Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen, Jutta Steinruck, betonte daher bei ihrem Grußwort die stets gute Zusammenarbeit zwischen Haus & Grund und den Vertretern der Stadt.

Dazu beigetragen hat zweifelsohne das langjährige Engagement von Karlheinz Glogger im Stadtrat von Ludwigshafen. Zudem hat er seit Erscheinen des ersten Mietspiegels in Ludwigshafen im Jahr 1979 als Einziger an sämtlichen Mietspiegeln der Stadt mitgearbeitet.

Historische Bedeutung des privaten Eigentums

Die historische Bedeutung der Grundbesitzer und die Herausforderungen, die diese im 20. Jahrhundert bewältigen mussten, bekräftigte der Vorsitzende des Landesverbands, Manfred Leyendecker. Er erinnerte an die Folgen der Weltwirtschaftskrise von 1929 und die verheerenden Auswirkungen der beiden Weltkriege.

Gerade ein Industriestandort wie Ludwigshafen war besonders von den Zerstörungen der Kriege getroffen. Nach 1945 waren gigantische Wiederaufbauleistungen nötig; große Flüchtlings- und Vertriebenenströme ergossen sich in unser Land. Gleichzeitig musste allen Bevölkerungsschichten angemessener Wohnraum zur Verfügung gestellt werden. Mit der eingeführten Wohnungszwangswirtschaft waren die Haus- und Grundeigentümer besonders gefordert.

Der Mieterverein ist eher ein Partner

Zu den weiteren Gratulanten gehörte Willibrord Zunker vom Mieterverein Ludwigshafen. In seinem Grußwort gab er sehr persönliche Einblicke in die jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Karlheinz Glogger sowie zwischen Mieterverein und Haus & Grund, die sich nicht als Gegner, sondern eher als Partner ansehen. Oberstes Ziel war und ist dabei stets, zum Wohle der Mitglieder beider Vereine bei Konflikten konstruktive Lösungen zu finden.

Gegen „Fake News“ auf dem Wohnungsmarkt

Deutlich politischer wurde es bei der Festrede des Präsidenten von Haus & Grund Deutschland, Dr. Kai Warnecke. Dieser zeigte an konkreten Beispielen, mit welchen „Fake News“ die privaten Immobilieneigentümer zu kämpfen haben.

Dies betrifft Themen wie die so genannte Mietenexplosion, die Mietpreisbremse oder die Debatten um Mietendeckel oder Enteignung. „Das Eigentum muss geschützt werden, um die Demokratie zu schützen“, so Warnecke.

Aber auch Dr. Warnecke hatte noch einen „persönlichen Auftrag“: Er zeichnete den Vorsitzenden Glogger mit der Goldenen Ehrennadel von Haus & Grund Deutschland aus. Diese Auszeichnung ist an strenge Voraussetzungen geknüpft. Die Verleihung würdigt das über 40-jährige Engagement von Glogger auf allen Ebenen der Haus & Grund Organisation.

Traditioneller Ausklang für rundum gelungenen Festakt

Schließlich sorgten Lehrkräfte der Musikschule Ludwigshafen für eine hervorragende musikalische Begleitung des Festakts, der bei „Weck, Worscht und Woi“ mit vielen interessanten Gesprächen ausklang und so allen Teilnehmern in bester Erinnerung bleiben wird.

Zurück